Verbandsliga Damen, Hildesheimer TV – TC Blau-Weiß 2:4

Aufgrund der Leistungsklasseneinstufung galt das Tennisteam des TC Blau-Weiß als Favorit.

Mit einem verheißungsvollen 6:3, 6:2 brachte Marie Schubert die Blau-Weißen 1:0 in Führung. Schubert konterte geschickt die mit hohem Tempo geschlagenen Bälle ihrer Gegnerin mit druckvollen Vor- und Rückhandschlägen.

Schwerer tat sich anfangs die 12-jährige Nachwuchsspielerin Lia Radewagen, die ihre nächtliche Rückkehr von einer Klassenfahrt gut wegsteckte und im ersten Durchgang knapp 7:5 siegte. Gutes Platzieren von hart geschlagenen Vorhandangriffsbällen sorgten für den 6:3-Erfolg im zweiten Satz.

Die frisch gebackene Regionsmeisterin Lea Baschanow spielte stark auf und entschied den ersten Satz 6:1 für sich. Im zweiten schwanden ihr mit zunehmender Spieldauer die Kräfte, sodass sie beim Stand von 5:6 aufgeben musste. Das war ein schwerer Schlag für das junge BW-Team.

Nun ruhten die Hoffnungen auf den Schultern von Katharina Rucinski. Sie behielt jedoch die Nerven und gewann viele freie Punkte durch gute Aufschläge. Im Grundlinienspiel nutze sie die sich bietenden Chancen konsequent zu Punkten und brachte mit 6:1, 6:4 ihr Team 3:1 in Front.

Das Doppel Baschanow/Radewagen musste aufgeben, sodass die Hildesheimer auf 2:3 verkürzen konnten. Die Spannung stieg auf den Siedepunkt, denn Schubert/Rucinski mussten gewinnen, um die Tabellensituation des Teams zu verbessern. Das BW-Doppel dominierte von Beginn an mit sicherem Spiel bei Volleys und Passierschlägen. 6:2, 6:1 lautete das Ergebnis und der 4:2 Gesamtsieg war gesichert.

 

Manfred Fehly

 

Marie_Schubert_2018.JPG

 

Marie Schubert 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.